Dr. Wiebke Köpp

Bei der Bürgermeisterwahl im September 2021 wird Dr. Wiebke Köpp für die CDU ins Rennen gehen. Markus Hannemann, Vorsitzender des CDU-Stadtverbands und Vorsitzender der CDU-Fraktion im Rat der Hansestadt Uelzen:

„Wir haben für die Bürgermeisterwahl nach einer Persönlichkeit gesucht, von der wir überzeugt sind, dass sie mit ihrer Tatkraft und ihren Ideen die Hansestadt Uelzen zukunftsorientiert gestalten wird.  Wiebke Köpp ist eine solche Persönlichkeit: eine außerordentlich kompetente und engagierte Frau, die Uelzen mit innovativen Ansätzen weiter entwickeln wird. Sie hat uns mit ihrem Ideenreichtum und ihrer Dynamik begeistert – wir sehen sie als echten Glücksfall für uns und für die Stadt.
Ich bin sicher, dass es Wiebke Köpp gelingen wird, die Menschen in Uelzen zu erreichen und sie von sich als Bürgermeisterin zu überzeugen.“

Aufgrund der aktuellen Corona-Situation lief der Nominierungsprozess anders ab als gewöhnlich. Normalerweise findet eine Nominierungsveranstaltung zur Wahl des Kandidaten statt. Da eine solche Großveranstaltung zurzeit aber nicht abgehalten werden kann, gab es zunächst Videokonferenzen des CDU-Stadtverbandsvorstands mit den Ortsvorsitzenden und der Stadtratsfraktion. Beide Gremien haben sich einstimmig für Frau Dr. Köpp ausgesprochen. Die Parteimitglieder konnten sich schriftlich zum Nominierungsvorschlag äußern und haben ebenfalls ihre volle Zustimmung signalisiert. Die rechtlich erforderliche Präsenzveranstaltung wird im nächsten Jahr nachgeholt.

Wiebke Köpp ist verheiratet und lebt mit ihrem Mann, der im Landkreis ein Agrarhandelsunternehmen führt, und ihren drei Kindern seit 2015 in Uelzen. Die 46-jährige ist gelernte Bankkauffrau und studierte Volkswirtin. Sie hat in einem Exzellenzcluster für interdisziplinäre Klimaforschung mit einer Arbeit über Klimapolitik promoviert. Im Anschluss an die Promotion hat sie den Aufbau des fachbereichsübergreifenden Graduiertenkollegs „Kollektive Entscheidungen“ an der Universität Hamburg verantwortlich koordiniert.

Seit nunmehr drei Jahren ist Wiebke Köpp als wissenschaftliche Beraterin von Uelzen aus selbständig und entwickelt Konzepte und Strategien für Institutionen, Unternehmen und Politiker im norddeutschen Raum. Schwerpunkte ihrer Beratungstätigkeit sind die Bereiche Wirtschaftspolitik, Klima- und Energiepolitik sowie Digitalpolitik.

Die designierte Kandidatin ist vielfältig ehrenamtlich engagiert. Sie ist Kirchenvorsteherin in der Gemeinde St. Marien Uelzen, Mitglied der Kirchenkreissynode sowie mehrerer kirchlicher Arbeitsausschüsse. Seit Jahren begleitet sie den Bildungsweg ihrer Kinder in den Gremien von Kindergarten und Schule. Als Elternvertreterin, Schulelternrats- und Schulvorstandsmitglied befasst sie sich intensiv mit schulpolitischen Fragestellungen.

Wiebke Köpp: „Ich freue mich sehr über die Nominierung und danke meinen CDU-Parteifreunden für ihr Vertrauen. In den letzten Wochen habe ich enorm viel Bestätigung, Rückhalt und Unterstützung erfahren. Das motiviert mich umso mehr, alles daran zu setzen, dass eine große Mehrheit der Uelzenerinnen und Uelzener mir als Person und uns als CDU die Zukunft unserer Stadt anvertraut.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.